India Club

india club berlin

Berlin – eine Metropole mit einer unendlichen Auswahl an Gerichten und Restaurants rund um die Welt. Ob äthiopisch, marokkanisch, afghanisch oder indisch – Berlin ist die Stadt voller Möglichkeiten. Und voller Sehnsüchte.

Vielleicht fühlt sich ein Restaurantbesuch im India Club deshalb so gut an. Weil es ein Stück Indien in den Alltag von Berlin Mitte bringt, ohne kitschig oder aufdringlich zu sein. Die Atmosphäre ist sehr gemütlich und lässig – eigentlich perfekt für den zurückgezogenen Business Dinner. Umgeben von dunklem Holz, filigranen Leuchten und mit der gemütlichen Lehne eines schweren Ledersessels im Rücken, ist dies ein Ort, an dem man gerne bis zum letzten Naan verweilt.

india club berlin

india club berlin

india club berlin

Auch wenn dem India Club ein bisschen das Label „Inder für Bessergestellte“ anhängt, sollte man sich nicht davon abbringen lassen: Das Restaurant ist einfach hervorragend. Serviert wird fantastisches Essen zu wirklich annehmbaren Preisen mit guten Portionen. Das Curry gibt es beispielsweise ab 16€, das Tandoori ebenfalls.

Die Küche ist traditionell nordindisch. Dazu spürte der India Club den Koch und das gesamte Team extra in Indien auf. Das Herzstück der Küche bilden zwei traditionelle Tandoori Ofen aus Lehm, wie es sie hierzulande nur selten gibt. Die Zubereitung der Gerichte unterliegt einer strikten Trennung – da sind die Köche eigen: der eine Ofen ist für das Gemüse, der andere für das Fleisch. Nur so kann sich der Geschmack perfekt entfalten und die große Auswahl an vegetarischen Gerichten garantiert werden.

india club berlin

Der Tradition folgend verzichtet der India Club auf Rind- und Schweinefleisch, bietet dafür aber Huhn, Lamm, Ente, Fisch und Meeresfrüchte an. Geflügel und Lamm stammen im India Club aus artgerechter Tierhaltung und sind von hochwertiger Bioqualität. Tatsächlich ist das Lamm wie ein Gedicht, so butterweich ist es und auch die Auberginen sind klasse – keine einfache Sache! Abgerundet wird das Menü im India Club Restaurant mit einem home made Lassi. Nach einem Besuch im India Club geht es für die Gäste an die verschiedensten Orte: zurück ins Büro in eines der Hochhäuser in Berlin Mitte, ans Brandenburger Tor um die Ecke oder ins Hotel Adlon Kempinski nebenan.

Klar ist: Der India Club in Berlin Mitte ist wie ein kleiner Ausflug nach Indien, der sich gut in den Alltag integrieren lässt – egal ob für Berliner, Zugezogene oder Touristen.

Gesa Temmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.