Fismuler Madrid

 

Fismuler Madrid

Was einst als nette Anekdote zwischen Neffe Nino, Tante und Onkel begann, ist heute eine angesagte Adresse für Gourmets in Madrid und eines unserer liebsten Plätze der Stadt: das Fismuler. Die Verwandten von Nino Redruello waren so vernarrt in die Wiener Schnitzel des berühmten Figlmüller in Wien, dass sie ihrem Neffen von klein auf erzählten, er müsse unbedingt einmal in dieses Restaurant in Wien. Nur mit der Aussprache haperte es – aus Figlmüller wurde „Fismuler“. Doch da war Nino bereits klar, dass er eines Tages sein eigenes Fismuler haben würde!

Mittlerweile ist Nino angesehener Chefkoch in der Madrider Gastronomie und verwirklichte 2016 gemeinsam mit Patxi Zumárraga seinen Traum vom eigenen Fismuler. Seit nunmehr einem Jahr servieren sie eine traditionell spanische Küche mit nordischem Touch. Eine Art Modern Convenient Food mit Gourmetansprüchen und anständigen Portionen.

Bei der Zubereitung der Speisen geht man im Fismuler genauso sorgfältig vor wie bei ihrer Kreation. Im Vordergrund stehen die Natürlichkeit der Gerichte und die schonende Zubereitung der hochwertigen Produkte. Dazu gehört beispielsweise, Fleisch bei niedriger Temperatur langsam zu garen.

Fismuler Madrid

 

fismuler

Fismuler

Auf der Speisekarte fällt neben dem Wiener Schnitzel vor allem das Omelette ins Auge, welches die Gäste mit verschiedenen Füllungen bestellen können. Denn für das perfekte Fismuler Omelette ist Nino weit gereist: Von Kopenhagen über Paris bis nach Berlin ist dabei ein Gericht entstanden, dass zusätzlich zum klassischen Omelette mit Eiercreme und Spirulinaalge verfeinert wird. Spirulina gehört zu den Superfoods. Es verlangsamt das Altern, stärkt die Abwehr und wirkt sogar vorbeugend gegen Krebs.

Das Design des Fismuler ist elegant zurückhaltend und kommt von Ninos Bruder Ignacio (Arquitectura Invisible). Auch hier ist der nordische Einfluss zu erkennen: So wird auf opulenten Schmuck verzichtet, die Wände sind tragen ihre natürlichen Spuren. Abgerundet wird das Ambiente durch die alten Holztische, die häufig als große Community Tische zum Verweilen einladen. Kontakte knüpfen und Spaß haben könnte somit genauso auf der Speisekarte stehen wie Wiener Schnitzel und Omelette.

Die Mischung aus entspanntem nordischen Design und sorgfältig ausgewählten Gerichten macht das Fismuler in Madrid zu einem Unikat: Was die Spanier geschaffen haben, ist ein Ort zum Wohlfühlen und Genießen. Egal, ob während des Stadtbummels zum Lunch oder als Dinner-Highlight am Abend. Unaufgeregt aber nachhaltig kocht sich das Fismuler ins Herzen der Besucher.

Gesa Temmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.